H äufige Fragen

Freie Netzwerke - Wozu?

Die Informations- und Kommunikationsfreiheit im Internet wird zunehmend eingeschränkt. Trotz des Slogans "Internet für alle" gibt es Anzeichen einer sich verfestigenden digitalen Kluft - ärmere, weniger technisch versierte und ältere Menschen nehmen wenig oder gar nicht am sogenannten Informationszeitalter teil. In dünn besiedelten und strukturschwachen Gebieten ("areas of market failure") werden keine (bezahlbaren) Breitbandanschlüsse angeboten. Echte "e-democracy" soll von "unten" kommen.

Freie Netzwerke mit WLAN - Wieso?

Mit WLAN können Daten mobil mit hoher Bandbreite gesendet und empfangen werden (aktuell bis zu 450 Mbit brutto). Die Kosten f ür WLAN-Hardware sind gering und es entstehen kaum Betriebskosten. WLAN kann auch dort eingesetzt werden, wo es keine Kabel gibt oder eine Kabelverbindung zu teuer ist. WLAN kann von jeder/jedem lizenzfrei eingesetzt werden.

Welche Reichweiten sind möglich?

Wenn keine Hindernisse im Weg sind können mit Richtantennen auch weite Strecken überbrückt werden. (5 Kilometer oder mehr)

Was sind die Vorteile eines Mesh Netzwerks?

Das Netz muss nicht mehr zentral administriert werden (keine Hierarchie). Es sind keine Spezialisten nötig, die das Netz einrichten und "beherrschen". Es muss kein Geld für aufwendige Infrastruktur ausgegeben werden – die Endgeräte sind gleichzeitig auch die Infrastruktur. Das Netz kann spontan und dynamisch wachsen.

Ist das erlaubt?

Grundsätzlich: JA, die verwendeten WLAN Funkfrequenzen sind explizit für die öffentliche Nutzung ausgewiesen. Die Europäische Kommission empfiehlt außerdem, öffentliche Breitbanddienste in Europa zu fördern. Es ist keine Registrierung notwendig. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand wird bei nicht kommerzieller Nutzung gegen keinerlei geltendes Recht verstoßen.

Ist das sicher?

Der Datenverkehr im Freifunknetz ist genauso wie im Internet nicht verschlüsselt. Um eigene Daten zu schützen sollten diese verschlüsselt übertragen werden. (z.B. nutze https und SSL Verschlüsselung beim Onlinebanking)

Kann ich mit Freifunk anonym surfen?

Die IP-Adresse des Internetzugangs den du nutzt wird verschleiert. Der Datenverkehr wird über VPN umgeleitet. Dadurch kann der von dir genutzte Internetzugang nicht ermittelt werden. Ob du aber trotzdem das Netz anonym nutzt, hängt auch von deinem Nutzerverhalten ab. Wenn du zum Beispiel bei Diensten angemeldet bist, erkennt dich dieser Dienst.

Kann Freifunk überwacht werden?

Die weltweite automatisierte verdachtsunabhängigen Massenüberwachung der elektronischen Sprach- und Datenkommunikation durch die Geheimdienste gefährdet ein freies und offenes Internet. Das Freifunknetz ist ein dezentrales Funk-Mesh-Netz. Dezentrale Netze sind strukturbedingt schwerer auszuspähen, da zur überwachung jeder Netzknoten einzeln angezapft werden müsste. Dieses ist praktisch nicht möglich.

Ist die Datenübertragung im VPN sicher?

Grundsätzlich: JA, denn innerhalb des VPN (Freifunk Halle) und zu den Gatways wird der Datenverkehr verschlüsselt übertragen.

Ist das gesundheitsschädlich?

Grundsätzlich: NEIN, WLAN gehört mit zu den schwächsten Strahlenquellen. Die tatsächliche Feldstärke ist umgekehrt proportional zu der Entfernung zur Strahlenquelle.